Vorläufige Vertragsverlängerung für das Rückzugshaus

Heute haben wir von der Geschäftsleitung der GAPSY erfahren, das am 26.11.2019 der Vertrag für das Rückzugshaus durch die AOK Bremen / Bremerhaven bis zum 30.06.2020 verlängert wurde. In dieser Zeit soll ein neues, tragfähiges Konzept erstellt und abgeschlossen werden. Das sehen wir als ein tolles Zwischenergebnis an, wofür wir uns bei allen Unterstützer*innen der Aktion „Rettet das Rückzugshaus“ bedanken wollen. Ohne euren Einsatz und eure Unterstützung hätten wir dieses Ergebnis nicht erreicht.

Aber wir wollen den langfristigen Erhalt des Rückzugshaus erreichen. Deshalb werden wir die Aktion „Rettet das Rückzugshaus“ weiter fortsetzen. Die weiteren Schritte wollen wir am 02.12.2019 beim nächsten Orga – Treffen mit euch planen. Es findet ab 16:30 Uhr in der blauen Karawane statt. Weitere Infos dazu findet ihr unter Veranstaltungen.

Nochmals, vielen Dank für euren bisherigen Einsatz!

Arnolde Trei-Benker

Heiko Schwarting

Eine Antwort auf „Vorläufige Vertragsverlängerung für das Rückzugshaus“

  1. Das Haus muss unbedingt bleiben!
    Erst wird vor Jahren die Unterstützung psychisch erkrankter Menschen so hervorgehoben im Land Bremen, und dann wird etwas wirklich Sinnvolles wieder dem Ende genähert! Die Leute dort leisten tolle Arbeit und es ist wichtig für die Menschen, diesen Ort nutzen zu können! Warum ist ständig alles Soziale in Gefahr, wieder eingespart zu werden ? Und der seelisch Kranke ist wieder gezwungen, gewisse Kliniken ,strikt nach PLZ zugeteilt, aufsuchen zu müssen, wo man dann oft nicht mal bleiben darf oder merkt, dass es eigentlich nicht gewollt ist? Schöne Aussichten, lasst um Gottes Willen dieses Haus als solches bestehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.